Cum Ex

Klingt wie ein Porno-Star, ist aber ein Typ von Börsengeschäft, das über Jahre modernen Raubrittern ermöglicht hat, aus Europas Staatskassen 55 Milliarden Euro zu stehlen. Eine 55 mit neun Nullen hinten dran. Das sind öffentliche Gelder, die in Kindergärten fehlen, Krankenhäusern, Pflegeheimen (Hintergründe https://cumex-files.com/). Der größte Steuerskandal der Bundesrepublik und kaum einer regt sich auf. Keine Protestwelle, keine lautstarken Rücktrittsforderungen. Aber wehe, wenn ein Harz IV-Empfänger einen Flachbildschirm kriegt, oder ein Flüchtling ein Smart-Phone. Warum ist das so? Was verhindert den Protest wenn Herren in Anzügen uns beklauen?

studioNAXOS, Frankfurt, und die GLS Bank Stiftung haben einen Stücke-Wettbewerb ausgeschrieben, der diese Frage auslotet. Veronika Fischer und ich haben geschrieben und eingereicht: WHISPERBLOWER – ein Supersensitiver Steuermonolog. Natürlich wollen wir den Wettbewerb gewinnen, wollen den Ruhm, das Geld (für cum ex-Geschäfte fehlt uns die Chuzpe und das Spielgeld) aber auch so haben wir uns schon bereichert: an einander. Ein irres Gefühl, gemeinsam etwas geschrieben zu haben, wo wir doch sonst praktisch immer allein vor uns hintippen. Der Prozess war unglaublich effizient, fast mühelos und das Ergebnis so, dass keine von uns hinterher das Gefühl hatte, sie hätte mit der Entstehung viel zu tun gehabt…fast ein bisschen spooky. Wir sind gespannt, was unser gemeinsames Baby noch so reißen wird. Stay tuned!

Foto: Veronika Fischer

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s